AGB

  • Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen der MyCamper AG


1.    Verwendete Begriffe

AGB: Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen der MyCamper AG

Camper: Umfasst Wohnmobile, Campervans, Campingbusse, Wohnwägen und Zeltklappanhänger welche über die Website von MyCamper zur Mietung angeboten werden

Mieter: Person, welche einen Camper über die Website von MyCamper mietet oder Interesse hat einen Camper über die Website von MyCamper zu mieten

Nutzer: Umfasst sowohl den Vermieter wie auch den Mieter

Vermieter: Halter eines Campers, der den Camper über die Website von MyCamper zur Mietung anbietet


2.    Allgemeines

1.    Die MyCamper AG mit Sitz in Basel (nachfolgend "MyCamper" genannt) erbringt über die Website https://www.MyCamper.ch (nachfolgend "Plattform" genannt) Leistungen für Nutzer. Diese haben die Möglichkeit, über die Plattform Mietverträge abzuschliessen (nachfolgend "Mietvertrag" genannt). MyCamper selbst ist nicht Partei dieser Mietverträge.

2.    Folgende Dokumente sind jedoch Bestandteil des Mietvertrags: (i) das Übergabeprotokoll, (ii) diese AGB’s, (iii) allfällige individuelle Mietbedingungen des Vermieters, und (iv) die Versicherungsbedingungen des Campers bzw. der Allianz Suisse, falls der Camper über die Allianz-MyCamper-Lösung versichert ist. 

3.    Sämtliche rechtliche Beziehungen zwischen MyCamper und dem Nutzer betreffend die Leistungen von MyCamper sind ausschliesslich durch diese AGB und die Datenschutzbestimmungen von MyCamper geregelt. Mit dem Anklicken des Feldes "Ich habe die AGB und Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit einverstanden" erklärt sich der Nutzer mit den AGB und den Datenschutzbestimmung einverstanden und das Vertragsverhältnis zwischen MyCamper und dem Nutzer kommt zustande (nachfolgend "Vertragsverhältnis" genannt). Es besteht kein Anspruch des Nutzers auf Abschluss eines Vertragsverhältnisses.

4.    Sämtliche Angaben, die von MyCamper ausserhalb des Vertragsverhältnisses gemacht werden, namentlich auf der Plattform, sind unverbindlich freibleibend und als blosse Einladung zur Offerte zu verstehen, sofern dies durch MyCamper nicht ausdrücklich anders festgelegt wird.


3.    Registrierung des Nutzers

1.    Um einen Camper zu mieten bzw. vermieten, muss sich jeder Nutzer vor der vollständigen Inanspruchnahme der Leistungen über die Plattform registrieren. Die Registrierung ist kostenlos. 

2.    Für die Registrierung müssen alle Nutzer mind. folgende Kriterien erfüllen: 

  • Handlungsfähige natürliche oder juristische Person sein mit Wohnsitz in der Schweiz. Bei juristischen Personen muss immer mindestens eine bevollmächtigte natürliche Person angegeben werden;
  • sämtliche allenfalls im Zusammenhang mit der Nutzung der Leistungen von MyCamper und/oder der Plattform stehenden Steuern, Gebühren, und Abgaben selbständig zu deklarieren und zu entrichten; und
  • bei der Registrierung dürfen nur einzelne Personen als Inhaber des Nutzerkontos angegeben werden (d.h. keine Ehepaare oder Familien). 

Darüber hinaus müssen die Mieter folgende Voraussetzungen erfüllen: 

  • Im Besitz eines in der Schweiz ausgestellten respektive zugelassenen Führerausweises (Lernfahrausweis genügt nicht) sein. Bei Entzug oder Verlust des Führerausweises erlischt die Berechtigung zur Nutzung der von MyCamper angebotenen Dienstleistungen, insbesondere die Miete von Campern;
  • zahlungsfähig sein, d.h. in der Lage, die anfallenden Kosten der Miete vollumfänglich zu tragen;
  • Inhabers eines Bankkontos einer in der Schweiz zugelassenen Bank sein (für allfällige Rückerstattungen); und
  • bei jeder Miete einen ausreichenden Versicherungsschutz abschliessen.

3.    Der Nutzer sichert MyCamper zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind und verpflichtet sich allfällige Änderungen unverzüglich schriftlich an MyCamper mitzuteilen. Er darf keine Pseudonyme oder Künstlernamen verwenden. Bei Falschangaben kann insb. der Versicherungsschutz nicht gewährleistet werden. 

4.    Der Nutzer darf sich nur einmal registrieren. Er ist damit einverstanden, dass sämtliche mit seinen Zugangsdaten auf der Plattform getätigten Aktivitäten ihm zugerechnet werden, als wären es seine eigenen. Wenn die Zugangsdaten des Nutzers durch Dritte missbraucht werden, haftet der Nutzer wie für seine eigenen Handlungen. 


4.    Plattform

1.    MyCamper bietet den Nutzern über die Plattform die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren und Mietverträge abzuschliessen. MyCamper bietet grundsätzlich keine eigenen Camper an, sondern vermittelt lediglich Vertragsschlüsse zwischen den Nutzern. Zu Test-/Werbezwecken kann MyCamper ebenfalls Camper auf der Plattform aufschalten.

2.    Der Nutzer gewährt MyCamper hiermit ein unentgeltliches, nicht widerrufbares, sachlich, örtlich und zeitlich unbeschränktes sowie unterlizenzierbares Nutzungsrecht an den vom Nutzer auf der Plattform eingestellten Inhalten (nachfolgend "Nutzer-Inhalte" genannt). Davon ausgeschlossen sind Personenbilder des Nutzers. MyCamper darf die Nutzer-Inhalte (mit Ausnahme der Personenbilder des Nutzers) - selbst in veränderter Form - insbesondere auch im Rahmen von Marketing- oder Promotionszwecken verwenden. Das Nutzungsrecht besteht über die Beendigung des Vertragsverhältnisses für unbestimmte Zeit fort.

3.    Der Nutzer gewährleistet gegenüber MyCamper, dass (i) er alle Rechte an den Nutzer-Inhalten besitzt, (ii) er, wenn die Nutzer-Inhalte Eigentumsrechten Dritter unterliegen, über alle notwendigen Lizenzen, Rechte und Zustimmungen verfügt, um die Nutzer-Inhalte zu veröffentlichen, (iii) die Nutzer-Inhalte nicht vertraulich, beleidigend, diffarmierend, obzön, pornographisch, unanstädig, bedrohend, oder belästigend sind, (iv) die Nutzer-Inhalte nicht geeignet sind, die Interessen von MyCamper zu beeinträchtigen oder den Ruf von MyCamper zu schädigen, und (v) er die anwendbaren Gesetze vollständig einhält.  

4.    MyCamper ist berechtigt, das Vertragsverhältnis mit einem Nutzer jederzeit (ohne Grundangabe) zu beenden sowie die beschriebenen Leistungen unter Beachtung der nachstehenden Ziff. 13 jederzeit zu ändern oder einzustellen. Zudem kann MyCamper Camper jederzeit ohne Begründung ablehnen und entsprechende Einträge jederzeit löschen. 


5.    Mietverhältnis

5.1.    Abschluss des Mietvertrags; Buchungsprozess

1.    Vermieter wie auch Mieter haben keinen Anspruch auf Abschluss eines Mietvertrags.

2.    Die Rechte und Pflichten aus den Mietverträgen entstehen ausschliesslich zwischen den Mietern und Vermietern. Für die Erfüllung der Pflichten aus den Mietverträgen sind ausschliesslich die Mieter und Vermieter verantwortlich. Sämtliche Verantwortung und Haftung von MyCamper in diesem Zusammenhang ist explizit ausgeschlossen.

3.    Der Buchungsprozess läuft grundsätzlich wie Folgt: Durch das Einstellen des Campers auf der Plattform bietet der Vermieter seinen Camper unverbindlich an Dritte zur Vermietung an. Ein Mieter kann einen so angebotenen Camper sodann unverbindlich anfragen. Akzeptiert der Vermieter die Mietanfrage (wenn möglich innert 48 Stunden), so kann der Mieter die Buchung des Campers abschliessen (nachfolgend "Buchungsabschluss" oder "Vertragsschluss" genannt).

4.    Eine Ausnahme zum vorgenannten Buchungsprozess besteht, wenn ein Camper auf der Plattform mit einem Blitz-Symbol gekennzeichnet ist. In diesem Fall ist die sog. "Sofort-Buchungsfunktion"aktiviert und der Mieter kann den durch den Vermieter angebotenen Camper direkt online buchen, d.h. der Vermieter bietet den Camper verbindlich an Dritte zur Vermietung an und der Buchungsabschluss bzw.Vertragsschluss erfolgt in diesem Fall direkt bei der Buchung durch den Mieter. 

5.    In jedem Fall ist jede getätigte Buchung auf der Plattform jeweils mit dem Buchungsabschluss verbindlich (vgl. Ziff. 7 hiernach betreffend Vertragsanpassung, Rücktritt und Vertragsaufhebung). 

6.    Nach Buchungsabschluss hat der Mieter die Option, den fälligen Betrag entweder (i) direkt online mit Karte oder (ii) via Vorauskasse (Rechnung wird dem Mieter per Mail zugestellt, mit einer Zahlungsfrist von 20 Tagen) zu bezahlen. 

7.    Mieter und Vermieter werden sobald der vollständige Mietbetrag bei MyCamper eingegangen ist, über den Abschluss des Mietvertrages durch ein Buchungsbestätigungsmail (inkl. Mietvertrag und Übergabeprotokoll) von MyCamper orientiert. 


5.2.    Mietbedingungen  

8.    Diese Mietbedingungen regeln die Vermietung bzw. Mietung eines Campers und sind integraler Bestandteil eines jeden Mietvertrags. Grundsätzlich können die Vermieter eigene Mietbedingungen auf der Plattform definieren, welche im jeweiligen Camper-Profil ersichtlich sind. Diese eigenen Mietbedingungen dürfen den nachfolgenden zwingenden Bestimmungen aber nicht widersprechen, ansonsten werden sie als nichtig betrachtet werden. 

9.    Die folgenden Bestimmungen gelten bei Mietverträgen zwischen dem Vermieter und dem Mieter zwingend, dürfen also nicht abweichend vereinbart werden:

  • Der Mietbetrag inkl. Servicegebühr sind vom Mieter an MyCamper entsprechend den Angaben auf der Plattform vor der Abholung des Campers zu bezahlen. Sind der Mietbetrag inkl. Servicegebühr bei MyCamper nicht fristgemäss eingegangen, ist der entsprechende Mietvertrag ungültig und der Camper darf vom Vermieter dem Mieter nicht überlassen werden.
  • Die Mietdauer ist immer in Anzahl Nächten berechnet. Die Übergabe des Campers findet normalerweise nachmittags und die Rückgabe morgens statt. Möchte der Mieter den Camper bereits am Vormittag abholen, kann er im Buchungsprozess die sog. "early pick-up" Option wählen. Möchte er den Camper erst am Nachmittag zurückbringen, kann er im Buchungsprozess die sog. "late drop-off" Option wählen. Die Mindestdauer der Miete ist im Camper-Profil ersichtlich. Die Dauer des Mietvertrags darf ausschliesslich über die Plattform verändert/angepasst werden. Wird die Mietdauer verlängert bzw. erhöht sich der Mietbetrag, so ist MyCamper darüber zu informieren und berechtigt, auf den Differenzbetrag zwischen ursprünglichem Mietbetrag und dem endgültigen Mietbetrag eine weitere Servicegebühr sowie die Allianz-MyCamper- und/oder Pannenschutz-Versicherungsprämie falls vorhanden, zu berechnen. Diese Anpassung ist in jedem Fall im Mietvertrag schriftlich festzuhalten. 
  • Bei Übergabe und bei Rückgabe des Campers müssen sich alle relevanten und gesetzlich vorgeschriebenen Dokumente (Fahrzeugausweis, Versicherungsnachweis etc.) im Camper befinden.
  • Der Mietvertrag wird auf eine feste Zeitdauer abgeschlossen. Deshalb gibt es einen festen Mietpreis pro Nacht und Saison. Der Mietpreis pro Nacht ist durch den Vermieter festzusetzen. Dabei hat er Folgendes zu beachten: Es gibt einen Preis, der für die Hauptsaison (Juli-August), Nebensaison (Mai-Juni und September-Oktober) und  Vorsaison (November-April) gültig ist. Im Mietpreis sind die Versicherungskosten (Teil- oder Vollkasko und Haftpflichtversicherung) grundsätzlich bereits enthalten – abweichende Bedingungen zu den Versicherungskosten sind in den individuellen Mietbedingungen des Vermieters möglich. Ordentliche Kündigungsmöglichkeiten oder ein eiseitiger Rücktritt vom Mietvertrags bestehen nicht.
  • Bei Fahrzeugen, die eine Allianz-MyCamper-Versicherungslösung haben, tritt die Versicherungsdeckung ab der vereinbarten Übergabezeit in Kraft und erlischt nach der vereinbarten Rückgabezeit. Diese ist im Mietvertrag ersichtlich.
  • Der Selbstbehalt liegt je nach Camper zwischen CHF 0.- und 3’000.- (siehe Mietbedingungen im Camper-Profil). Ist der Camper über die Allianz-MyCamper-Lösung versichert, ist der Selbstbehalt CHF 1’000.- bei Kollisionsereignissen pro Schadenfall und CHF 500.- bei allen anderen Kaskoereignissen pro Schadenfall. Im Buchungsprozess hat der Mieter die Möglichkeit, den Selbstbehalt mit einer Selbstbehaltausschluss Deckung der Europäischen Reiseversicherung auf 10% des Selbstbehalts zu reduzieren. 
  • Der Mieter hat dem Vermieter für die Überlassung des Campers eine Kaution in mindestens der Höhe des Selbstbehaltes der Kaskoversicherung (siehe vorigen Absatz) zu entrichten. Dies ist auch der Fall wenn der Mieter die Selbstbehaltausschluss Deckung abgeschlossen hat. Im Schadenfall erhält der Mieter das Geld von der Versicherung zurück. Die Kaution ist bei Übergabe des Fahrzeugs vom Mieter direkt dem Vermieter zu übergeben. Der Vermieter ist berechtigt, die Kaution im Schadenfall für die Bezahlung des Selbstbehalts zu gebrauchen/zu verrechnen. Bei mehreren Schadensereignissen am Fahrzeug ist der Vermieter zudem berechtigt, die Summer aller Selbstbehalte dem Mieter in Rechnung zu stellen. Bei ordnungsgemässer Rückgabe des Campers ist die Kaution dem Mieter innerhalb von 24h zurückzugeben. MyCamper ist weder für die Verwaltung von Kautionen noch für etwaige vom Vermieter geltend gemachte Ansprüche verantwortlich. Wird die Kaution vom Vermieter nicht eingefordert, trägt er das Risiko, den Selbstbehalt im Schadenfall selber tragen zu müssen. 
  • Bei der Übergabe des Campers ist zwingend der Mietvertrag inklusive Übergabeprotokoll vom Mieter und dem Vermieter wahrheitsgetreu zu vervollständigen und zu unterzeichnen. Wird dies nicht gemacht, kann der Versicherungsschutz nicht garantiert werden.Mieter und Vermieter müssen eine Kopie dieses Dokuments sorgfältig aufbewahren. Weiter hat der Mieter den Vermieter bei der Übergabe eine Einweisung in das Fahrzeug zu geben und ihn auf spezielle Dinge aufmerksam zu machen. 
  • Der Vermieter kann für Verluste oder Schäden, die dem Mieter oder Dritten infolge einer Panne oder eines Unfalls, oder im Zusammenhang mit dem Betrieb des gemieteten Fahrzeuges entstehen, nicht haftbar gemacht werden. MyCamper empfiehlt den Abschluss einer Pannenschutzversicherung, falls beim Camper die Pannenhilfe nicht inklusive ist. Der Pannenschutz kostet für eine Woche CHF 30.- und für jeden weiteren Tag CHF 4.- und kann im Buchungsprozess dazu gebucht werden. Für den Fall, dass das gemietete Fahrzeug in der Zeit zwischen Abschluss und Mietbeginn infolge eines unverschuldeten Vorfalles seitens des Vermieters ausfällt, bemüht sich MyCamper ein Ersatzfahrzeug zu stellen, ist aber dazu nicht verpflichtet. Gelingt MyCamper das nicht, hat der Vermieter das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, ohne irgendwelche über die Rückvergütung bezahlter Miete und Kaution hinausgehende Entschädigung. Forderungen jeglicher Art seitens des Mieters können nicht geltend gemacht werden.
  • Der Mieter hat dem Vermieter den Camper rechtzeitig zurückzubringen. Im Falle verspäteter Rückgabe kann der Vermieter zusätzlich CHF 50.- pro Stunde verrechnen. Bei der Rückgabe hat der Vermieter den Camper zu kontrollieren und beide Parteien haben das Übergabeprotokoll auszufüllen und zu unterzeichnen. Sollten verdeckt oder unbemerkte Mängel/Schäden, die der Mieter verursacht hat, erst nach der Rückgabe des Campers durch den Vermieter festgestellt werden, so hat der Vermieter das Recht, dem Mieter den Reparaturaufwand in Rechnung zu stellen. Die Meldung des Vermieters muss schriftlich (E-Mail genügt) bis spätestens 24 Stunden nach Rückgabe des Fahrzeugs an den Mieter und an MyCamper (hallo@mycamper.ch) erfolgen.  
  • Eine vorzeitige Camper-Rückgabe des Mieters oder das Nichterreichen der vereinbarten Gesamtkilometer berechtigt nicht zu einer Mietreduktion.
  • Bei Fahrzeugen, bei denen die Allianz-MyCamper-Versicherungslösung und/oder der Pannenschutz über die Europäische Reiseversicherung bei Mietungen in Kraft tritt, gehen die allgemeinen Versicherungsbedingungen der Allianz Suisse und/oder der Europäische Reiseversicherung jederzeit vor. 
  • Der Vermieter ist verpflichtet, den Mieter bzgl. die Versicherung des Campers auf Anfrage korrekt zu informieren. Während der Mietdauer hat der Vermieter zudem auf Anfragen vom Mieter in angemessener Zeit zu antworten.
  • 24 Stunden nach Mietbeginn überweist MyCamper– sofern der Mieter sich nicht schriftlich bei MyCamper gemeldet hat – den Vermieteranteil auf das Konto des privaten Vermieters. Bei kommerziellen Vermietern kann die Überweisung bereits vor Mietantritt erfolgen.

10.  Zudem kommen dem Mieter folgende Pflichten während der Mietdauer zwingend zu, dürfen also nicht abweichend geregelt werden: 

  • Mieter müssen alle Fahrer dem Vermieter vor Reiseantritt bekannt zu geben und im Mietvertrag aufzuführen. 
  • Mit Starten des Campers respektive dem Losfahren haftet der Mieter für Schäden, die nicht im Übergabeprotokoll aufgeführt sind.
  • Das Fahrzeug und deren Ausstattung innert 24 Stunden nach Übergabe zu prüfen und allfällige Mängel schriftlich (E-Mail genügt) gegenüber dem Vermieter und MyCamper anzuzeigen (hallo@mycamper.ch). Für später angezeigte Mängel sind Schadenersatz- oder Mietzinsherabsetzungsansprüche des Mieters ausgeschlossen. 
  • Sämtliche Verbrauchskosten während der Mietdauer (Treibstoff, Autobahn, Fährverbindungen etc.) gehen zulasten des Mieters, ausgenommen die Vignette für Schweizer Autobahnen. 
  • Jederzeitige Beachtung der Verkehrsregeln und anderer gesetzlichen Vorgaben im Zusammenhang mit der Miete. Der Mieter erklärt ausdrücklich, sämtliche Verkehrsbussen während der Mietdauer zu bezahlen bzw. den Vermieter vollumfänglich dafür zu entschädigen. In diesem Fall ist MyCamper berechtigt, den zuständigen Behörden auf deren Verlangen die Angaben des Mieters offen zu legen. 
  • Mieter dürfen den Camper nicht in andere als die folgenden Ländern zu verbringen: Europa und an das Mittelmeer grenzende Staaten, ohne Russische Föderation, Georgien, Armenien, Aserbaidschan und Kasachstan. Falls der Camper über die Allianz-MyCamper-Versicherungslösung und/oder der Europäischen Reiseversicherung gedeckt ist, gelten die örtlichen Deckungen der Allianz Suisse resp. der Europäischen Reiseversicherung, die in den allgemeinen Versicherungsbedingungen entnommen werden können.
  • Mieter dürfen den Camper nicht in einem durch Alkohol, Medikamente, oder Drogen beeinträchtigten Zustand oder in einem sonstigen, die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen Zustand (z.B. Übermüdung oder Erkrankung) zu führen.
  • Beieinem Pannenfallist gemäss dem Dokument "Wichtige Informationen im Pannenfall" (ist im Login-Bereich auf der MyCamper Seite unter "Meine Reisen" zu finden) vorzugehen, sofern im Buchungsprozess der Pannenschutz über die Europäische Reiseversicherung mit dazu gebucht wurde. Ist der Pannenschutz bereits beim Camper inbegriffen oder ist der Mieter als Person versichert, so ist der Mieter verpflichtet schnellstmöglich diesen Pannendienst zu kontaktieren. Hat der Mieter den Pannenschutz über die Europäische Reiseversicherung nicht abgeschlossen und hat der jeweilige Camper auch keinen Pannenschutz, muss der Mieter die mit der Panne verbundenen Kosten selber tragen. Auf jeden Fall ist der Vermieter im Pannenfall umgehend zu informieren. 
  • Unverzügliche Benachrichtigung des Vermieters, Ausfüllen des Europäischen Unfallprotokolls und allenfalls Benachrichtigung der örtlichen Polizei bei Auftreten eines irgendwie gearteten Unfalls/Schadensam Camper beispielsweise durch Unfall oder Diebstahl während der Mietzeit. Bei Camper, welche über die Allianz-MyCamper-Versicherungslösung versichert sind, ist gemäss den Dokumenten „Wichtige Informationen im Schadenfall“ (ist im Login-Bereich auf der MyCamper Seite unter "Meine Reisen" zu finden). Bei Campern welche nicht über die Allianz- MyCamper-Lösung versichert sind, ist der Vermieter uns seine Fahrzeugversicherung umgehend zu verständigen. 
  • Beachtung der technischen Vorschriften und der Betriebsanleitung, insb. regelmässige Überprüfung von Öl- und Wasserstand und Reifendruck sowie Verbrauchsmaterial. Allgemeines Verbrauchsmaterial während der Mietdauer (Motorenöl, Campinggas, Scheibenwischerwasser etc.) gehen zu Lasten des Mieters. 
  • Einhaltung der MyCamper Fairplay Regeln und sorgfältige Behandlung des Fahrzeugs, insbesondere durch schonende, rücksichtsvolle, umweltfreundliche Nutzung sowie defensive und vorausschauende Fahrweise. Bei mangelhaftem Unterhalt oder unsachgemässer Behandlung des Campers wähend der Mietdauer, trägt der Mieter die volle Verantwortung und die entstandenen Kosten. 
  • Das Fahrzeug sauber zu halten.
  • Keine Tiere im Camper zu haben und nicht im Camper zu rauchen (ausser dies sei vom Vermieter ausdrücklich erlaubt).
  • Sicherung des Campers gegen Diebstahl (Fenster und Türen müssen bei Verlassen des Campers geschlossen sein und ordnungsmässig verriegelt werden).
  • Den Camper im Rahmen des Mietvertrages selber zu führen und es nicht an Dritte weiterzugeben (ausser zugelassene Zusatzfahrer) und/oder weiterzuvermieten.
  • Den Camper nicht mit Gegenständen zu beladen, welche die Nutzlast überschreiten, die Sicherheit beeinträchtigen oder den Camper beschädigen.
  • Den Camper nicht für Rennen jeder Art, Motorsportveranstaltungen oder ähnlichem zu benutzen und auf Rennstrecken, Trainingsgeländen, Rundkursen sowie bei Wettbewerben im Gelände zu verwenden.
  • Die weiteren Ausschlüsse der allgemeinen Versicherungsbedingungen des Campers zu beachten. 
  • Den Camper nicht für Taxifahren zu verwenden, um andere Fahrzeuge zu ziehen oder zu bewegen, Gefahrenstofftransport, Demonstrationen oder Kundgebungen oder als Werbeträger.
  • Keine optische oder technische Veränderungen am Camper vorzunehmen sowie eigenmächtig Reparaturen vorzunehmen. Werden Reparaturen notwendig, um die Betriebs- und Verkehrssicherheit des Fahrzeugs zu gewährleisten, dürfen diesem vom Mieter nur mit Einwilligung des Vermieters an einen qualifizierten Fachbetrieb in Auftrag gegeben werden. Die Reparaturkosten werden, sofern nicht ein Verschulden des Mieters vorliegt, gegen Vorlage der Originalbelege vom Vermieter zurückerstattet.
  • Das Fahrzeug nicht auslösen oder auf sich oder eine andere Person einlösen.

11.  Dem Vermieter kommen zudem folgende Pflichten während der Mietdauer zwingend zu, dürfen also nicht abweichend geregelt werden: 

  • Der Camper muss folgende Voraussetzungen kumulativ erfüllen: (i) gültige Motorfahrzeugkontrolle, keine technischen Mängel, fahrtüchtig und verkehrssicher, (ii) die Überlassung des Campers an Dritte darf weder gesetzlich noch vertraglich eingeschränkt oder verboten sein (bei geleasten Camper sind die Leasingbedingungen zu konsultieren), (iii) reguläre Schweizer Kontrollschilder (keine Garagennummern, etc.), (iv) wird das Fahrzeug nicht über die Allianz-MyCamper-Versicherungslösung versichert, muss der Camper in der Fahrzeug-Versicherungspolice als Mietfahrzeug definiert sein, und (v) die Wartung und Services werden in den vom Fahrzeughersteller empfohlenen Intervallen durchgeführt. Zusätzlich kann ein Fahrzeug nur über die Allianz-MyCamper-Versicherungslösung gedeckt werden, wenn es folgende Voraussetzungen kumulativ erfüllt: (i) Das Fahrzeug ist ein Wohnmobil oder Campingbus bis 3.5 Tonnen (ausgeschlossen sind Wohnwagen und dergleichen), (ii) es ist kein Leasingfahrzeug, (iii) Katalogpreis bis max. CHF 100'000.-, (iv) Maximales Fahrzeugalter von 25 Jahren ab 1. Inverkehrsetzung, (v) maximal 9 Sitzplätze hat, und (vi) das Fahrzeug ist in der Schweiz immatrikuliert. Der Vermieter ist sowohl dem Mieter wie auch MyCamper dafür verantwortlich, dass diese Voraussetzungen jederzeit eingehalten werden. 
  • Hinsichtlich des zu vermietenden Campers und der Abwicklung des Mietgeschäfts hat der Vermieter darüber hinaus Folgendes zu beachten: (i)  Der Vermieter gewährleistet, dass das Mietgeschäft und der zu vermietende Camper alle relevanten versicherungs-, zulassungs-, ausrüstungs-, gewerbe- und steuerrechtlichen Anforderungen erfüllt, (ii) der Vermieter muss die Camping-Ausstattung des zu vermietenden Campers gewährleisten, welche im Camper-Profil auf der MyCamper Plattform angegeben wurden, (iii) Überlassung des Campers in fahrtauglichem, verkehrssicheren Zustand mit den vereinbarten Merkmalen, und (iv) der Camper muss 48 Stunden vor Mietbeginn auf seine Fahrtüchtigkeit und die Ausstattung auf seine Funktionsfähigkeit geprüft werden.

12.  Insbesondere die folgenden Vertragspunkte können durch den Vermieter und den Mieter anders als nachstehend oder auf der Plattform aufgeführt vereinbart werden, sofern dies gestützt auf das zwingende anwendbare Gesetzesrecht zulässig ist:

  • Ort der Übergabe und der Rückgabe sowie die Anzahl Tageskilometer können durch die Parteien vereinbart werden. Mangels einer Vereinbarung hat die Übergabe bzw. Rückgabe des Campers beim Vermieter zu erfolgen, und weitere Bedingungen sind den Mietbedingungen des Campers zu entnehmen.
  • Die Übergabe und Rückgabe des Campers erfolgt in sauberem und fahrbereitem Zustand, vollgetankt, mit aufgefülltem Kühler, Wasser-/Treibstofftank und Ölstand. Bei Fahrzeugen, die eine Toilette und Abwassertank haben, sind diese gesäubert und geleert zu übergeben. Eine notwendige Nachreinigung bei Rückgabe kann vom Vermieter mit max. CHF 100.- pro Stunde in Rechnung gestellt werden. 
  • Es gilt das Prinzip, dass Dinge, die durch Verschleiss kaputt gehen (Motor, Lichtmaschine, etc.) vom Vermieter getragen werden und Teile, die durch Fehlverhalten vom Mieter kaputt gehen (unsachgemässe Bedienung) vom Mieter getragen werden. Davon ausgeschlossen ist das in den Mietbedingungen von MyCamper erwähnte Verbrauchsmaterial. Der Mieter haftet insbesondere wenn die Versicherungsgesellschaft aufgrund des Verschuldens des Mieters berechtigt ist, ihre Leistungen zu kürzen oder zu verweigern. Diese Fälle können in den allgemeinen Versicherungsvereinbarungen nachgelesen werden. Dadurch entstandene Bonusverluste der Fahrzeugversicherung des Campers gehen zulasten des Mieters. 
  • Bei Härtefällen, bei Mängel/Schäden des Campers kann MyCamper einen unabhängigen Fachexperten beauftragen den Mangel/Schaden aufzunehmen und zu bewerten. Die dafür entstandenen Kosten werden zu je 50% dem Vermieter und Mieter verrechnet.
  • Übergibt der Vermieter den Camper nicht zum vereinbarten Zeitpunkt oder mit Mängeln/Schäden, welche die Tauglichkeit zum vorausgesetzten Nutzung ausschliessen oder erheblich beeinträchtigen, so braucht der Mieter den Camper nicht anzunehmen und kann vom Mietvertrag zurücktreten. In diesem Fall ist der Mietbetrag nicht zu bezahlen, und MyCamper wird den entsprechenden Betrag gemäss den Angaben auf der Plattform an die berechtigten Personen überweisen. Sämtliche weiteren Ansprüche des Mieters gegenüber dem Vermieter, insbesondere Ansprüche auf Schadenersatz oder Ersatzvornahme, sind ausgeschlossen.
  • Wurde bei der Mietanfrage durch den Mieter eine maximale Tageskilometerzahl bestimmt, kann der Vermieter dem Mieter für allfällige Mehrkilometer mit max. 80 Rappen pro Mehrkilometer in Rechnung stellen. 

13.  MyCamper übernimmt keine Gewähr dafür und steht nicht dafür ein, dass die Nutzer der Plattform die einander geschuldeten vertraglichen Pflichten erfüllen oder dazu in der Lage sind und dass die von ihnen gemachten Angaben, einschliesslich der Identität, richtig und vollständig sind. Dies ist das Risiko der Nutzer.Sollte MyCamper in eine Rechtsstreitigkeit (auch vorprozessual) im Zusammenhang mit einem Mietvertrag verwickelt werden, so haften der Vermieter und der Mieter solidarisch für die Kosten, welche MyCamper in diesem Zusammenhang anfallen.


6.    Zahlungsablauf

1.    Der Mietvertrag kommt immer über den auf der Plattform aufgeführten Mietbetrag zustande. Diese Vorschrift kann von den Parteien des Mietvertrags nicht abgeändert werden. Der Mietbetrag beinhaltet den Vermieteranteil, die MyCamper Servicegebühr und die Versicherungsprämie, falls das Fahrzeug über die Allianz-MyCamper-Versicherungslösung versichert ist. Zusätzlich können weitere zahlungspflichtige Optionen im Buchungsprozess dazugebucht werden wie zusätzliches Zubehör oder weitere Versicherungen wie z.B. den Europaweiten Pannenschutz, die Selbestbehaltausschluss Deckung oder die Annulationskostenversicherung.

2.    Der zu bezahlende Mietbetrag sowie die Zahlungsmöglichkeiten und Zahlungsmodalitäten werden auf der Plattform geregelt. 

3.    Der Mietbetrag versteht sich immer inklusive Mehrwertsteuer, sofern diese geschuldet ist und auf der Plattform nichts anderes festgelegt wird.

4.    Der Mieter ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Kreditkarte sowie andere Zahlungsmittel, mit welchen er allfällige Zahlungen gemäss diesen AGB tätigt, gültig sind und über die erforderliche Deckung verfügen.

5.    Der Mieter hat den Mietbetrag in der auf der Plattform dargestellten Weise an MyCamper zu bezahlen. MyCamper ist vom Vermieter (Leistungserbringer) beauftragt, das Inkasso der Mietforderung gegenüber dem Mieter (Leistungsempfänger) wahrzunehmen. Der jeweilige Vermieter erteilt den Auftrag zum Inkasso an MyCamper gegen eine Servicegebühr von 20% vor Aufschaltung des Mietobjekts auf der Plattform. MyCamper tritt im Falle eines Inkasso nicht als Vermieter gegenüber dem Mieter auf. MyCamper verwaltet dabei den vom Mieter bezahlten Mietbetrag im Namen des Vermieters und verwahrt diesen für den Vermieter auf einem Konto. 

6.    Für sämtliche Kosten, die MyCamper entstehen, weil der Mieter den geschuldeten Gesamtbetrag nicht rechtzeitig bezahlt, hat der Mieter MyCamper vollumfänglich zu entschädigen. Die Servicegebühr steht MyCamper für die Erbringung ihrer Leistungen gemäss dem Vertragsverhältnis zu.

7.    Erfolgt ein Einspruch wie vorstehend genannt frist- und formgerecht, ist MyCamper berechtigt, den bestrittenen Mietbetrag weiterhin treuhänderisch zu verwahren, bis die Zustimmung des Mieters zur Überweisung des Mietbetrages vorliegt, MyCamper ein rechtskräftiger Entscheid der zuständigen Behörde überlassen worden ist oder MyCamper in guten Treuen zum Schluss kommt, dass das Begehren des Mieters nicht gerechtfertigt war.

8.    Sämtliche allfälligen Schadenersatzansprüche des Mieters gegenüber MyCamper, die sich darauf stützen, dass MyCamper nicht berechtigt war, den Mietzins trotz Einspruch des Mieters an den Vermieter zu überweisen, sind ausgeschlossen.

9.    Dem Nutzer ist es untersagt, die vorgenannten Bestimmungen dieser Ziff. 6, insbesondere die Servicegebühren, zu umgehen.


7.    Vertragsanpassung, Rücktritt & Vertragsaufhebung

1.    Eine getätigte Buchung auf der Plattform ist mit dem Buchungsabschluss verbindlich.Wünscht ein Nutzer danach Änderungen der Buchung oder eine Stornierung der Buchung, so hat er sich unverzüglich mit dem jeweils anderen Nutzer und MyCamper per E-Mail (hallo@mycamper.ch) in Verbindung zu setzen. Der jeweils andere Nutzer ist nicht verpflichtet den Änderungswünschen oder der Stornierung zuzustimmen. Diese werden nur dann bearbeitet, wenn diese von beiden Nutzern schriftlich bestätigt wurden. Die Nutzer sind verpflichtet, MyCamper umgehend über alle Änderungen zu informieren. 

2.    Der einseitige Rücktritt des Mietvertrags ist nicht möglich. Die Nutzer haben mietvertraglich zu vereinbaren, dass der Rücktritt vom Mietvertrag für beide Parteien nur aus wichtigem Grund zulässig ist. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die Vermietung aufgrund technischer Schäden unmöglich wird. Der für den Rücktritt maßgebliche wichtige Grund ist gegenüber dem jeweiligen Empfänger schriftlich oder per E-Mail sowie gegenüber MyCamper per E-Mail an hallo@mycamper.chdarzulegen. Treten die Nutzer aus wichtigem Grund zurück, so besteht aufgrund der vollständig erbrachten Vermittlungsleistung durch MyCamper kein Anspruch auf Rückzahlung der Servicegebühr durch MyCamper.

3.    Inwieweit der Mietpreis geschuldet wird, beurteilt sich nach dem Mietvertrag und nach den gesetzlichen Regelungen. Wurden keine Bestimmungen in den individuellen Mietbedingungen des Vermieters vereinbart, so werden folgende Annullierungskosten-Anteile bei (verschuldetem oder unverschuldetem) Vertragsrücktritt durch den Mieter vor vereinbartem Mietbeginn durch den Vermieter geltend gemacht:

  • Bis 60 Tage vor Mietbeginn: MyCamper Servicegebühr*und Versicherungsgebühren;
  • 59 bis 31 Tage vor Mietbeginn: MyCamper Servicegebühr*, Versicherungsgebühren und 60% vom Vermieteranteil; 
  • 30 Tage bis Mietbeginn: MyCamper Servicegebühr*, Versicherungsgebühren und 100% vom Vermieteranteil.

* MyCamper Servicegebühr Mieter (0%-10%) und Vermieter (20%) des Mietbetrags

Wir empfehlen dem Mieter den Abschluss einer Annulierungskostenversicherung, welche während dem Buchungsprozess abgeschlossen werden kann.


8.    Bewertungssystem

1.    Jeder Nutzer darf andere Nutzer der Plattform bewerten.

2.    Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Bewertung anderer Nutzer wahrheitsgemässe Aussagen zu machen. Unsachliche, ehrverletzende oder auf andere Weise rechtsverletzende oder unangemessene Kommentare sind untersagt.

3.    Jede Benutzung des Bewertungssystems, die dessen Zweck widerspricht, ist verboten. Hierzu gehören insbesondere Einträge, die durch untereinander verbundene Personen oder nicht existente Personen erfolgen oder Bewertungen von sich selbst.

4.    Die Bewertungen werden von MyCamper nicht überprüft. MyCamper übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Angemessenheit der Bewertungen. MyCamper behält sich jedoch vor, Bewertungen oder Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.

5.    Im Übrigen gelten die Informationen auf der Plattform zum Bewertungssystem von MyCamper.


9.    Umgehungsverbot; Sanktionen

1.    Die Nutzer sind verpflichtet, sich an diese AGB sowie die Vermittlungs- und Provisionsstruktur von MyCamper zu halten. Eine verbotene Umgehung der Vermittlungs- und Provisionsstruktur liegt insb. dann vor, wenn sich Nutzer, die auf ein Angebot auf der Plattform aufmerksam wurden, direkt miteinandern in Verbindung setzen und/oder über die Kommunikationskanäle des Nutzerkontos bei MyCamper ihre Kontaktdaten austauschen. Nutzer sind verpflichtet solche Aktivitäten von anderen Nutzern MyCamper umgehend zu melden. Zudem ist es allen Nutzern ausdrücklich verboten, einen über die Plattform abgeschlossenen Vertrag zu künden, um ihn danach ausserhalb der Plattform neu abzuschliessen. Im Umgehungsfall ist MyCamper berechtigt, die in nachfolgendem Absatz genannten Sanktionen zu ergreifen. Zudem darf MyCamper vom jeweiligen Nutzer eine Konventionalstrafe in Höhe von CHF 5'000.- pro Umgehung zuverlangen. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens oder von anderen rechtlichen Ansprüchen durch MyCamper bleibt explizit vorbehalten.

2.    Bestehen Anhaltspunkte, dass der Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter (inklusive Rechte von anderen Nutzern) oder Bestimmungen des Vertragsverhältnisses zwischen MyCamper und dem Nutzer verletzt oder dass ein Nutzer im Bewertungssystem mehrfach negative Bewertungen erhalten hat, kann MyCamper folgende Massnahmen nach eigenem freien Ermessen ergreifen: (i) Verwarnung des Nutzers; (ii) Löschung einzelner Einträge; (iii) Vorübergehende Sperrung des Nutzers oder eines Mietvertrags; (iv) Auflösung eines Mietverhältnisses; (v) Endgültige Sperrung des Nutzers oder Löschung seiner Registrierung und fristlose Kündigung des Vertragsverhältnisses mit dem Nutzer. Die Geltendmachung von Schadenersatz- oder anderen rechtlichen Ansprüchen durch MyCamper bleibt vorbehalten.


10.Schutz der Urheber- und Markenrechte

Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass sämtliche Elemente auf der MyCamper Plattform, etwa Texte, Bilder oder Hörsignale, urheber- und/oder markenrechtlich geschützt sind und ausschliesslich zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden dürfen. Insbesondere dürfen diese Elemente vom Nutzer nicht zu kommerziellen Zwecken verbreitet, kopiert, gesendet, geändert oder in anderer Weise genutzt werden.


11.Haftungsbeschränkung und Gewährleistungsausschluss

1.    Die Haftung von MyCamper gegenüber dem Nutzer im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis, dem Mietvertrag oder der Plattform wird soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Insb. haftet MyCamper nicht für Hilfspersonen. Zudem wird jegliche Haftung für mit dem Vertragsverhältnis direkt oder indirekt zusammenhängende Schäden ausgeschlossen, unabhängig davon, aus welchem Rechtsgrund die Schäden geltend gemacht werden.

2.    Die Haftung von MyCamper gegenüber dem Nutzer für alle Dienstleistungen, welche nicht von MyCamper selber, sondern von einem Vertragspartner von MyCamper ausgeführt werden, wird ausgeschlossen. 

3.    MyCamper ist bemüht, die Plattform unter Berücksichtigung von Wartungsarbeiten und Down Time für Aktualisierungen durchgängig zur Verfügung zu stellen. MyCamper gewährleistet jedoch nicht, dass die Leistungen jederzeit ohne Unterbrechung, zeitgerecht, sicher und fehlerfrei zur Verfügung stehen. 

4.    MyCamper gibt gegenüber dem Nutzer im Zusammenhang mit der Plattform, dem Mietvertrag und dem Vertragsverhältnis keine Gewährleistungen ab und schliesst die allenfalls bestehenden gesetzlichen Gewährleistungen aus.Der Geltungsbereich dieses umfassend zu verstehenden Gewährleistungsausschlusses wird durch die nachfolgenden spezifischen Bestimmungen nicht eingeschränkt.

5.    Die Plattform kann Links enthalten zu Websites von Dritten, auf deren Inhalte MyCamper keinen Einfluss hat. Auch für diese fremden Inhalte übernimmt MyCamper keine Gewähr.

6.    MyCamper stellt die Identität der Vermieter anhand des Fahrzeugausweises sicher. Die Identität des Mieters wird anhand von den Eingabefeldern (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, etc.) abgefragt und bei der Einzahlung des Mietpreises überprüft. MyCamper kann bei den Mietern solange keine Einzahlung vorliegt, nicht garantieren, dass die tatsächliche Identität bekannt gegeben wurde. Aus diesem Grunde kann nicht garantieren werden, dass ein Nutzer seine tatsächliche Identität bekannt gibt. Entsprechend hat sich jeder Nutzer von der Identität eines anderen Nutzers selbst zu überzeugen.


12.Schadloshaltung

Der Nutzer stellt MyCamper von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte (inklusive andere Nutzer) gegen MyCamper geltend machen und die damit zusammenhängen, dass der Nutzer gegen Bestimmungen des Vertragsverhältnisses verstossen hat. Der Nutzer übernimmt alle für MyCamper anfallende Kosten, die aufgrund einer solchen Verletzung von Bestimmungen des Vertragsverhältnisses entstehenden, einschliesslich der für die Rechtsverteidigung (auch vorprozessual) entstehenden Kosten. Allfällige weitergehende Rechte sowie Schadensersatzansprüche von MyCamper bleiben unberührt.


13.Kündigung und Änderung des Vertragsverhältnisses

1.    Das Vertragsverhältnis tritt entsprechend Ziff. 2.3 vorstehend in Kraft und wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

2.    Das Vertragsverhältnis kann von jeder Partei per sofort gekündigt werden. Eine Kündigung hat schriftlich (inklusive E-Mail) zu erfolgen. Sie setzt im Falle des Nutzers jedoch voraus, dass keine laufenden oder künftigen Mietverträge bestehen. Details finden sich auf der Plattform.

3.    Eine Kündigung oder sonstige Auflösung des Vertragsverhältnisses hat insbesondere die folgenden Wirkungen: (i) der Nutzer darf die Plattform nicht mehr benutzen; (ii) der Nutzer kommt in Bezug auf sämtliche noch offenen Beträge gegenüber MyCamper sofort in Verzug; (iii) die für den Nutzer von MyCamper zu erbringenden Leistungen werden sofort eingestellt; (iv) bei Streitigkeiten zwischen dem Nutzer und einem anderen Nutzer ist MyCamper berechtigt, weiterhin gemäss den Bestimmungen des Vertragsverhältnisses vorzugehen; (v) bereits getätigte Zahlungen des Nutzers an MyCamper werden dem Nutzer nicht zurückerstattet. Die Plattform enthält weitere Vorgaben.

4.    Änderungen der Bestimmungen des Vertragsverhältnisses, der Dienste von MyCamper und von Bearbeitungs- oder sonstigen Gebühren können von MyCamper jederzeit und nach freiem Ermessen vorgenommen werden. Sie werden dem Nutzer vor deren Inkrafttreten auf der Plattform angezeigt bzw. via E-Mail mitgeteilt.

5.    Der Nutzer hat die Änderungen nicht zu bestätigen.


14.Schlussbestimmungen

1.    Ungeachtet allenfalls abweichender Bestimmungen des Vertragsverhältnisses ist MyCamper jederzeit berechtigt, die Plattform oder die Dienste von MyCamper per sofort einzustellen. Eine Benachrichtigung des Nutzers ist in diesen Fällen nicht erforderlich. Ziff. 13.3 vorstehend bezüglich der Folgen der Kündigung findet analog Anwendung.

2.    Das Recht zur Zurückhaltung von Zahlungen oder der Verrechnung mit Gegenforderungen steht dem Nutzer nur insoweit zu, als seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

3.    Es entspricht dem Willen der Parteien des Vertragsverhältnisses, selbständig zu bleiben und das Vertragsverhältnis soll nicht zu einer einfachen Gesellschaft oder einer anderen gesellschaftsähnlichen Verbindung zwischen MyCamper und dem Nutzer führen.

4.    Ergänzungen, Abänderungen oder die Aufhebung des Vertragsverhältnisses sind nur in Schriftform und von beiden Vertragspartnern unterzeichnet rechtsgültig. Dies gilt insbesondere auch für diese Schriftformklausel. 

5.    Für sämtliche im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erfolgenden Zustellungen ist eine E-Mail ausreichend. Schriftlichkeit im Sinne dieser AGB oder des Vertragsverhältnisses liegt auch bei E-Mails vor.

6.    Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis können nur mit Zustimmung der jeweils anderen Vertragspartei auf Dritte übertragen werden. Dasselbe gilt bezüglich der Übertragung des gesamten Vertragsverhältnisses auf einen Dritten oder des Eintritts eines Dritten in dieses Vertragsverhältnis.

7.    Sollten eine oder mehrere der Bestimmungen des Vertragsverhältnisses nichtig

oder unwirksam sein oder werden, so wird der übrige Teil des Vertragsverhältnisses davon nicht berührt. Im Falle der Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einer Klausel, ist diese durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

8.    Sollte eine Partei ihr aus dem Vertragsverhältnis zustehende Rechte nicht oder nicht rechtzeitig ausüben, so führt dies nicht zu einer Verwirkung oder einem Verlust dieser Rechte. Die Nichtausübung oder verspätete Ausübung eines Rechts soll in keinem Fall dazu führen, dass dieses Recht nicht mehr ausgeübt werden kann.

9.    Das Vertragsverhältnis untersteht dem materiellen schweizerischen Recht, unter Ausschluss der Kollisionsnormen und von internationalen Abkommen.

10.  Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis, einschliesslich dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, werden ausschliesslich durch die ordentlichen Gerichte am Gerichtsstand des Sitzes von MyCamper entschieden.


Gerichtsstand ist Basel (BS)

04.03.2019