Mit Harry von Annecy nach Chamonix

Von Brigita | am 24.3.2019 | FR

Über Pfingsten sind wir mit unserem „Harry“ von Schlieren aus ins Savoy, an den Annecysee gefahren. Gecampt haben wir Im L‘Aloua Camping in Sevrier, unweit vom Seeufer, der sehr sauber und gepflegt war. Unser Tip: Unbedingt die Velos mitnehmen! Nachdem wir uns installiert haben sind wir direkt vor dem Camping auf die super ausgebaute Velostrecke (Gesamtlänge 40km auf der rechten Seeuferseite entlang) nach Annecy gefahren (ca. 20-30 Minuten mit Fotopausen). Man geniesst einen wunderschönen Blick auf den See, pompöse Villen und die Berge beim vorbeifahren. Annecy ist sehr pitoresk und touristisch, sodass es an Touristen nicht mangelt. Wir fanden dennoch einen Tisch in einem der vielen Restaurants und assen wie immer in Frankreich sehr gut. Auch Shoppaholics kommen voll auf ihre Kosten in Annecy! Nach einer guten Portion Schlaf konnten wir an der Rezeption unsere frischen Croissants und Baguette abholen (die kann man am Tag vorher bestellen). Ein perfektes Frühstück auf dem Camping! Danach fuhren wir erneut ins „Städtli“ um die Burg anzuschauen und zu flanieren. Am nächsten Tag gings weiter über die Landstrasse nach Chamonix. „Harry“ fuhr unermüdlich die Bergstrassen hoch, vorbei an schönem Bergpanorama und Skiorten bis wir am Fuss des Mont Blanc in Chamonix ankamen. Dort genossen wir ein traditionelles Fondue bei Sonnenschein, bevor es wieder zurück auf Schlieren ging. Ein toller Trip mit dem idealen Mix aus Bergen, Passstrassen, Seen und Städtli. Wir kommen definitiv wieder!